Leuchtturm

Pit-Pat

Pit-Pat - das ist Golf-Billard - 18 Tische mit den verschiedensten Hindernissen sind ein Parcours.
Durch die Rampe auf das Plateau oder über die Schanze in den Korb - ein spannendes, ruhiges Spiel. Durch die vier verschieden Bälle ergeben sich immer wieder neue Herausforderungen.

Was ist Pit-Pat ?

Pit-Pat ist auf vereinfachte Weise beschrieben eine Kombination aus Minigolf und Billard, auch Hindernis-Billard genannt. Das Spiel umfaßt 18 verschiedene Tische mit verschiedenen Hindernissen wie zum Beispiel schräge Hürden, Zweisprung, Raute, ...

Sinn des Spieles ist es mit wenig Stößen des Spielstockes (auch Queue genannt) den Hartgummiball (4 verschiedene Härtegrade, die den Tischen zugeordnet sind) in das Loch des jeweiligen Tisches zu bringen. Die Höchstpunktzahl pro Tisch beträgt 6 Versuche. Der Spieler mit den wenigsten Versuchen hat das Spiel gewonnen. Das Traumziel mit 18 Punkten wurde im November 1999 von Uwe Eberhard erstmals erreicht. Wer nun neugierig geworden ist, sollte einfach mal vorbeischauen und sich die Sache in natura ansehen.
Sie werden feststellen, daß das Spiel gar nicht so einfach ist, wie es aussieht - aber mit mehreren Personen eine riesige Gaudi bereitet.

Spielregeln des Pit-Pat

  1. Gespielt wird mit insgesamt 4 verschiedenfarbigen Bällen, die vorgeschriebene Farbe steht an jedem Tisch.
  2. An jedem Tisch darf maximal 6 mal gestossen werden. Strafpunkte werden nicht vergeben.
  3. Wenn der Ball mit dem 1. Stoss nicht den Endkreis erreicht hat, so muss von vorne begonnen werden.
  4. Die Hindernisse müssen ordnungsgemäss überwunden werden.
  5. An Bahn 14 muss über die lange Bande gespielt werden.

Unser Platz liegt direkt an der Strandpromenade am Oststrand, unterhalb des Leuchtturms bei der Strandtrampolinanlage.
Auf den folgenden Seiten werden die Tische einzeln vorgestellt.  

Öffnungszeiten :
    Von April bis Oktober täglich von 11:00 Uhr bis Sonnenuntergang.

Unsere Preise und Sonderaktionen finden Sie direkt am Platz im Aushang.

© Uwe Jantzen 24.3.2012